Was ist ein Scanner?

Neben der gleichnamigen Hardware zur Digitalisierung von Bildern kennzeichnet der Begriff Scanner auch ein Programm, das einen Computers durchsucht. Anhand von Signaturen und Heuristiken soll der Malware Scanner Schadsoftware ausfindig machen.

Was ist eine Signatur ?

Eine Signatur ist quasi der Fingerabdruck eines Programms. Speziell Schadprogramme werden anhand von Signaturen bei der Verwendung eines Scanners erkannt. Ihr großer Nachteil ist die exponenziell wachsende Zahl an Schadsoftware und dass eine Malware überhaupt erstmal bekannt sein muss, bevor eine Signatur erstellt werden kann.

Was ist Spyware ?

Bei Spyware handelt es sich um Software, die den Anwender des Computers auf dem sie installiert ist, im wahrsten Sinne des Wortes ausspioniert. Gesammelt werden alle möglichen persönlichen Daten, welche dann an den Schöpfer der Spyware gesendet werden.

Was ist ein Trojaner ?

Der Begriff Trojaner leitet sich ab von dem trojanischen Pferd aus der griechischen Mythologie. Dabei denkt der Anwender, er installiert ein Nutzprogramm wie zum Beispiel ein kleines Spiel auf seinem Computer. Hinter dem Nutzprogramm verbirgt sich aber eine Malware, die ebenso auf dem PC installiert wird und dem Angreifer die Kontrolle darüber ermöglicht.

Was ist ein Virus ?

Viren sind mit die älteste Form von Schadsoftware und – leider – immer noch eine sehr aktuelle Bedrohung. Im Gegensatz zu allen anderen Malwares infiziert ein Virus ein Nutzprogramm, indem es seinen eigenen Code einschleust (vergleichbar mit einem biologischen Virus, welches seine Erbinformationen in eine Zelle des menschlichen Körpers einbringt). Einmal aufgerufen, versucht sich der Virus selbst zu verbreiten und kann auf alle möglichen Arten und Weisen Schaden anrichten. Ein Virus ist in der Regel ohne "Wirt" nicht eigenständig ausführbar

Was ist ein Wurm ?

Ein Wurm nutzt höhere Applikationen wie ein Netzwerk oder Emails, um sich unkontrolliert zu verbreiten. Dabei muss ein Wurm keine Schadensroutine enthalten, kann aber. Eine typische Verbreitung geschieht zum Beispiel über Emails mit Anhang. Öffnet der Anwender den Anhang, so wird dieser automatisch an alle Empfänger im Addressbuch gesendet.

Was ist eine Zero-Day Attacke ?

Von Zero-Day Attacken spricht man bei einer ganz neuen Malware, quasi am ersten Tag ihrer Verbreitung. Gerade die ersten Tage einer neuen Malware sind sehr gefährlich, da es erstmal etwas Zeit dauert, bis eine Anti-Viren-Firma ein Exemplar erhalten hat und so eine Signatur erstellen kann. So genannte Behavior Blocker bieten hier einen besseren Schutz.

Was ist ein Zombie ?

Ein mit Backdoor Trojanern infizierter Computer, der auf fremde Kommandos hört und ferngesteuert Aktionen ausführt.

Suche ...

Besuchen Sie auch ...

VirustotalVirusbeseitigung

Warnhinweise !

Video's zum Thema CyberCrime

Thema Cybercrime Dokumentationen